„Die Physiker“ von Dürrenmatt eröffnen Ausweichspielstätte Theaterfabrik Blaue Halle

Als besonderes Highlight der regionalen Kulturförderung von va-Q-tec gilt die Kooperation mit dem Mainfranken Theater Würzburg: Die Eventhalle des Unternehmens dient dem Theater ab der Spielzeit 2020/21 als attraktive Außenspielstätte. Grund für die zweijährige Anmietung des Gebäudes ist die Generalsanierung des großen Hauses in der Würzburger Innenstadt. Die dadurch entstandene Theaterfabrik Blaue Halle wird am 2. Oktober eröffnet.

Die Veranstaltungshalle bietet ideale Bedingungen für die Aufführung größerer Formate mit Orchester: die gemieteten 3.500 Quadratmeter wurden eigens für die Bedarfe des Theaters angepasst, um den MitarbeiterInnen und ZuschauerInnen selbst in Zeiten der Corona-Pandemie ideale Voraussetzungen zu bieten. Neben der großen Bühne mit Orchestergraben wurden Zuschauerränge mit Platz für bis zu 500 Personen installiert, Foyerflächen neu ausgelegt und zusätzlicher Platz für Werkstätten und Büros sowie ein weitläufiger Backstage-Bereich geschaffen. Bis zum Abschluss der Theatersanierung sind etwa 120 Aufführungen je Spielzeit bis 2022 in der Blauen Halle geplant. Der Produktionsbetrieb wird durch die Theateraufführungen nicht beeinträchtigt, da diese zumeist abends oder am Wochenende stattfinden.

Die neue Bühne wird mit dem Stück „Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt eröffnet. Die Komödie verwandelt die Bühne der Theaterfabrik Blaue Halle in den blauen Salon eines Sanatoriums. Dort begegnet der Zuschauer drei Patienten, allesamt Physiker. Zwei von ihnen halten sich für die berühmten Wissenschaftler Einstein und Newton. Dem dritten, Möbius, erscheint der König Salomo, um ihm seine Weisheiten zu diktieren. Die Leiterin der Heilanstalt, Dr. Mathilde von Zahnd, muss sich mit Inspektor Voss auseinandersetzen, da eine ihrer Krankenschwestern ermordet wurde. Regisseur Tim Egloff beschäftigt sich gemeinsam mit den SchauspielerInnen mit der Frage nach der Verantwortung von Wissenschaft und der Tragweite persönlicher Handlungen und Entscheidungen.

Die Eröffnung der neuen Außenspielstätte erfolgt unter umfangreichen Vorsichtsmaßnahmen, die den aktuell geltenden Hygiene- und Kontaktbestimmungen entsprechen. Abstände können durch buchbare Einzel- und Doppelplätze sichergestellt werden. Die Begrenzung der Besucherzahlen wird selbstverständlich eingehalten.